Link verschicken   Drucken
 

Gib dem Abfall einen Korb!

RAMA DAMA

Überall beginnt das üppige junge Grün zu sprießen und erfreut unsere Sinne in vielfältiger Weise. Doch wer mit offenen Augen durch die Natur geht, entdeckt Abfall und Müll, den Menschen achtlos weggeworfen haben. „Frühjahrsputz ist deshalb nicht nur im Haus, sondern auch in der Natur angesagt – oder, wie es auf gut fränkisch heißt „Rama dama“ (übersetzt: Räumen tun wir).

 

So machten sich 88 Schüler der Grundschule Geslau-Windelsbach mit ihren Lehrerinnen und die Vorschulkinder der beiden Kindergärten auf den Weg. Ausgerüstet mit Handschuhen, Müllsäcken und Greifzangen galt es, die Straßenränder der Heimat vom lästigen Alltagsmüll zu säubern. Sie staunten nicht schlecht, was da alles zu finden war: ein Autoreifen, ein alter Autoteppich, leere Bierfässchen, Windeln, Flaschen, Dosen, jede Menge Verpackungsmaterial und sogar eine halbe Stoßstange. Insgesamt 15 große Plastiksäcke randvoll mit Müll wurden von den eifrigen „Straßenarbeitern“ gesammelt.

 

 

Pädagogisch betrachtet, soll diese Umweltaktion die Schüler für ihr eigenes Abfallverhalten sensibilisieren und ihre Entsorgungsgewohnheiten nachhaltig beeinflussen. Die Kinder entwickeln so eine emotionale Verbundenheit mit der Natur, die wiederum die Grundlage für ein umweltschonendes Verhalten bildet.

 

Beide Bürgermeister der Gemeinden Geslau und Windelsbach, A. Wolz und R. Strauß, begrüßten und unterstützten die Aktivitäten der jungen Umweltschützer. Nach erfolgreicher Sammelarbeit wartete am Ende ein Vesper mit Getränk als Belohnung. Die Kinder stellten abschließend in der Schule fest – „Die Bewegung an der frischen Frühlingsluft hat Spaß gemacht und wir haben für unsere Umwelt etwas Sinnvolles getan. Denn schließlich sollen Mensch und Tier sich in der Natur wohlfühlen!“